Newsarchiv 2012 / 2013

Neuer Obmann des Gesamtwintersportverein

 

Siller Fridl

 

Am Freitag den 12.4 fand im Gasthaus Hoferwirt die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Sektion Alpin und des Gesamtsportvereins statt.

Das Interesse an den neuen Obmann war groß mit 20 Mitgliedern.

Bei der Sektion Alpin hat sich nichts geändert, der alte Ausschuß ist auch der Neue.

 

Sektionsleiter:                            Gröber Peter

Kassierin und Schriftführerin:     Pranger Agi

Kassier Stellvertreter:                Ceipek Rene

Weiter Ausschußmitglieder:       Gröber Stefan

                                                  Pfurtscheller Peter

                                                  Ribis Christian

                                                  Galsterer Wilfried

                                                  Ofer Martin

 

Um 20°° Uhr eröffnete der alte Obmann Gröber Stefan die Hauptversammlung und nach seinen Tätigkeitsbericht legte er sein Amt nieder.

Siller Fridl wurde einstimmig zum neuen Obmann des Wintersportvereins gewählt.

Er bedankte sich bei seinem Vorgänger und wünscht auf die gute Zusammenarbeit der beiden Sektionen.

 

Obmann:                                Siller Fridl

Obmann Stellvertreter:            Ranalter Heinz und Gröber Peter

Kassierin und Schriftführerin:   Pranger Agi

Kassier Stellvertreter:              Patscheider Massimo

Am 2. und 3. April fand die Aufnahmeprüfung in die Skihauptschule/ Skimittelschule Neustift statt. Bei idealen äußeren Bedingungen konnten die skitechnischen Prüfung abgehgalten werden. Ein Riesentorlauf, drei Technikfahrten (Rhythmuswechsel, Geländefahrt, Kurzschwung, sowie ein Kombi-Race wurden von den vier Jurymitgliedern beurteilt. Dir. Mag. Arno Staudacher (ÖSV- Trainer, Direktor des Skigymnasiums Stams), Mag. Reiter Thomas (ÖSV Trainer, sportlicher Leiter Skigymnasium Stams), Kirchmair Harald (TSV Sportwart, Sportkoordinator der Ski-HS) und Wackerle Georg (sportlicher Leiter der Ski-HS) bildeten die fachkundige Jury. Auch der ehemalige ÖSV Damencheftrainer Mag. Herbert Mandl und TSV Herrentrainer Prantner Benni waren als interessierte Zuschauer in der Schlick anzutreffen.

3 Neustifter waren am Start und haben bestanden.

Der WSV gratuliert          Purtscheller Vallentina     für Schi

                                        Peer Chiara                   für Schi

                                        Hofer Manuel                 für Langlauf

WSV Neustift Sektion Alpin Vereinsmeisterschaft 2013

 

Samstag, 16. Februar 2013

Neustift, Elfer „Hölltal“             

 

Das diesjährige Vereinsrennen fand auch heuer wieder am Elfer „Hölltal“ statt. Mit einer Teilnehmerzahl von nur 25 Läufer, erreichten wir heuer leider ein Rekordtief. Die Skirennläufer mussten einen schwierigen Lauf bei perfekten Pistenverhältnissen bewältigen. Trotzdem kam es in den verschiedenen Klassen zu knappen Ergebnissen. Die Anwärter auf den Vereinsmeistertitel der Damen und Herren mussten zwei Durchgänge meistern. Da keiner der Teilnehmer über seine Zeit Bescheid wusste, blieb die Spannung bis zur anschließenden Preisverteilung im „s`Neustifterl“ aufrecht. Spannend war auch heuer wieder die Mannschaftswertung (vier Läufer der jeweiligen Fraktion) wobei aufgrund der geringen Teilnehmerzahl nur drei Mannschaften gewertet wurden. Der WSV Neustift bedankt sich bei allen Teilnehmern, den Elferliften und bei Werner -Lokal „s´Neustifterl“

 

Vereinsmeisterin: Kindl Steffi

 

Vereinsmeister: Falbesoner Martin

 

Mannschaftssieger: Neustift Dorf

Schiausflug Kühtai

 

Zum Abschluß der Schisaison hatten wir noch mal Glück mit dem Wetter.

Im Kühtai angekommen war es oberhell und die Sonne kam zum Vorschein.

Bei traumhaften Pistenverhältnissen erkundeten wir am Vormittag alle Pisten die zur Auswahl standen. Nach einem sehr guten Mittagessen bei einer Schihütte wurde dann der Funpurk in Angriff genommen. Wellenbahn , Jumps und Boxen die eine ganze Liftstrecke lang aufgebaut waren ließen die Kinderherzen höher schlagen.

Um 15°° Uhr holte uns das Taxi und wir fuhren wieder nach Hause.

Ein gelungener Schiausflug.

An dieser Stelle wünsche ich einen schönen Sommer und treffen uns wieder ende September beim Hallentraining.

 

Gröber Peter

 

Bezirksmeisterschaft Innsbruck Süd - Slalom 

(Schüler U13 - Jugend U21) Gen. - Nr.: 6AL066P (bezo)

 

Kinderbezirkscup Innsbruck Süd – Slalom 

(Kinder U8 - U12) Gen. - Nr.: 6AL065 (bezo)

 

Samstag, 02. März 2013

Neustift i. Stubaital, Elfer "Hölltal"

 

Der Elfer zeigte sich mit strahlendem Winterwetter und perfekten Pistenverhältnissen von seiner besten Seite. 

Dabei hat sich das „Hölltal“ am Elfer als ideale Slalomrennpiste präsentiert.

 

94 gemeldete Starter (32 aus Neustift) fanden eine bestens präparierte Slalompiste vor.  Die optimalen Bedingungen machten es in zwei Durchgängen für alle Athleten möglich, auch mit hohen Startnummern Bestzeiten zu erreichen

 

Das Rennen ging reibungslos und für alle Athleten unfallfrei über die Bühne.

 

Ein großes Dankeschön an alle freiwilligen Helfer!

1. Stubai-Minicross

 

Am Freitag, 15. Februar 2013, fand am Galtberg (Schlick 2000) der 1. Stubai-Minicross statt - eine gemeinsame Veranstaltung der Vereine TSV AustriAlpin Fulpmes und WSV Raiba Neustift. An diesem Rennen waren alle Stubaier Kinder der Jahrgänge 2001 bis 2007 teilnahemberechtigt, unabhängig davon, ai sie einem Verein angehören oder nicht. Den Minicross - ein Bewerb mit Slalomelementen (Kurzstangen), einer Wellenbahn und einer Riesenslalomsektion - nahmen um 13.00 Uhr 60 Stubaier Kinder in Angriff. Mit Begeisterung absolvierte der Nachwuchs zweimal den Kurs, wobei die bessere Zeit gewertet wurde. Nach den Fahrten gab es für die RennläuferInnen eine willkommene Stärkung im Zielraum. Dort wurde auch im Anschluss an das Rennen die Siegerehrung durchgeführt. Die Veranstaltervereine freuten sich über das rege Interesse und die große Begeisterung und kündigten an, dass es im Jahr 2014 der 2. Stubai-Minicross durchgeführt wird.

Raiffeisen Landescup startet in neue Saison

 

Einen gelungenen Auftakt der diesjährigen Landescupsaison gab es am Samstag, 15. Dezember 2012 in der Schlick in Fulpmes. Bei schwierigen Witterungsbedingungen – starker Schneefall begleitete den Tiroler Skinachwuchs – wurde der erste Ski Basics Bewerb durchgeführt. Bei der 6. Auflage des Technikbewerbes im Stubai konnte der Tiroler Skinachwuchs an drei Stationen mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen sein Können beweisen. Zum einen galt es einen Riesenslalom mit guter Renntechnik zu bewältigen, während auf den beiden anderen Stationen die Aufgabenstellung gesetzte Kurzschwünge bzw. Geländefahrt mit Buckeln lautete. Auf kompakter, teilweise harter Piste - eine Mischung aus Kunst- und Naturschnee bzw. Neuschnee - zeigten die SchülerläuferInnen teilweise beachtliches Können und wurden von unabhängigen Juroren mit Punkten belohnt.

 

Positiv überrascht zeigte sich auch TSV-Präsident Mag. Werner MARGREITER, der den jungen Athleten teilweise hohes, skitechnisches Können bescheinigte und auch feststellte, dass die Durchführung der Ski Basics Bewerbe Wirkung zeige.

 

Die Sieger
U14 w: RIML Sophia (SC Sölden)
U14 m: Maximilian OBLASSER (WSV Hippach) bzw. Alexander SCHENNACH (WSV Fügen)
U16 w: Denise WIDNER (WSV Fügen)

U16 m: Fabio GSTREIN (SC Sölden)

 


Die KlassensiegerInnen mit (vlnr): Peter Gröber (WSV Neustift), Harald Kirchmair (TSV),
Präsident Werner Margreiter (TSV)

Raiffeisen FIS Serie Tirol - Auftakt in Neustift

 

quelle: www.tirolerskiverband.at 

 

Am Stubaier Gletscher erfolgte am Dienstag, dem 4. Dezember 2012 der Startschuss zur Raiffeisen FIS-Serie Tirol 2012/13. Die Bedingungen waren beim ersten Slalom für die ca. 150 Teilnehmer alles andere als einfach: 20 cm Neuschnee, teils kräftiger Wind und wechselnde Sichtverhältnisse verlangten den Athleten alles ab. Hervorragende Arbeit leistete die gesamte Mannschaft des WSV Neustift rund um Obmann Stefan Gröber und Sektionsleiter Peter Gröber.

 

Den Sieg holte sich der Liechtensteiner Marco Pfiffner vor Magnus Walch (AUT) und Anton Tremmel (GER). Als bester Tiroler landete David Neuhauser auf Rang 7, Dominik Raschner und Michael Traxl belegten die Plätze 11 bzw. 12.

Weitere Tiroler in den Top 30:
14. Hannes Lengauer-Stockner
15. Martin Pitterle
24. Tobias Erler
25. Sandro Soubek
26. Manuel Annewanter

 

Beim zweiten FIS-Slalom am 5. Dezember 2012 konnten sich mit Christian Borgnaes, Tobias Erler, Sandro Soubek, Martin Pitterle und Manuel Annewanter mehrere Tiroler Jugendkaderläufer trotz ihrer hohen Startnummern in den Top 30 platzieren und sich somit eine gute Ausgangssituation für den zweiten Durchgang schaffen. Mit Thomas Krautschneider (2.) und Christian Juffinger (3.) lagen ehemalige TSV-Kaderläufer nach dem ersten Durchgang in Lauerstellung auf den Tagessieg. Dominik Raschner und Michael Traxl landeten mit fehlerhaften Fahrten im Zwischenklassement auf den Rängen 7 und 12. Im zweiten Durchgang gelang es einigen unserer TSV-Jugendkaderläufer, die Gunst der Stunde zu nutzen und sie konnten sich im Gesamtklassement um etliche Ränge verbessern. Martin Pitterle schob sich von Rang 23 auf Rang 7 und war somit der Bestplatzierte unserer aktuellen Kaderläufer. Auch Manuel Annewanter gelang eine solide Fahrt und er belegte den 9. Gesamtrang. Christian Juffinger und Thomas Krautschneider konnten ihre starken Leistungen im 2. Durchgang nicht wiederholen und wurden im Gesamtklassement nach hinten durchgereicht. Michael Traxl hingegen setzte alles auf eine Karte und schaffte mit einer sehr guten Leistung im zweiten Durchgang noch den Sprung auf den 3. Gesamtrang. 
Weitere Tiroler in den Top 30:
11. Dominik Raschner
13. Christian Juffinger
15. Thomas Krautschneider
16. Tobias Erler
20. Christian Borgnaes
26. Marco Ladner
30. Kevin Nober


Thomas Krautschneider


Das Siegerbild 2. Tag (vlnr): Werner Daum (FIS-TD), Anton Tremmel (Sieger, GER),
Christof Gruber (2. Platz, Sbg), Thomas Hettegger (4. Platz, Sbg), Helmut Kainer (5. Platz, Stmk) und Peter Gröber (WSV Neustift); nicht im Bild Michael Traxl (3. Platz, SC Arlberg)


Auftakt „Talentecup 2012“ in Neustift

 

quelle: www.tirolerskiverband.at

 

Am 14.09.12 veranstaltete der Tiroler Skiverband einen Konditionswettbewerb für Kinder der Altersstufe U11 und U12 in Neustift im Stubaital.


Bei diesem Wettkampf waren heuer erstmalig über 110 Athleten am Start, was zeigt, wie wichtig dieser Wettkampf bereits im Tiroler Skigeschehen verankert ist. Folgende Stationen mussten von den Teilnehmern bewältigen werden:


Beim HINDERNISLAUF am Beachvolleyballplatz konnten die Kinder ihre konditionellen Fähigkeiten beweisen. Sie mussten über Strickleitern laufen, einen Reifen ziehen, Slalomlaufen im Sand, über das Volleyballnetz springen und unter einem 10 Meter langen Tunnel kriechen.


Beim BIKING fuhren die Kids mit einem Fahrrad, bei dem die Lenkstange stark verdreht war. Mit diesem Rad ging es durch einen Slalom und 2 Rampen ins Ziel.


Bei der SLACKLINESTATION ging es um das Gleichgewicht der Kinder. Angefangen mit einer Slackline, wo sich die Kinder mit den Händen halten konnten, ging es weiter auf zwei Slacklines nebeneinander. Danach mussten sich die Kinder bei einer Stange hantelnd 3 Meter weit bewegen und dann ins Ziel stürmen.


Die BALLSTATION begann mit einem Slalomlauf mit Hockeyschläger. Anschließend mussten sich die Kinder einen Ball mit einer Nummer holen und in die sechs gleichnummerierten Kübel werfen. 


Die vier Zeiten der Stationen wurden zusammengezählt und die Gesamtzeit ergab das Ranking. Alle Kinder kämpften mit großem Einsatz und die Eltern und Zuschauer am Rand waren begeistert von den gezeigten Leistungen. Man konnte deutlich sehen, dass alle Teilnehmer bei der Ausübung sehr konzentriert waren und eine gute sportliche Einstellung hatten. Die zwei Altersgruppen U11 und U12 präsentierten ein äußerst hohes und zufriedenstellendes Niveau. Trotzdem ist es wichtig, Kondition und Koordination im Kindesalter weiterhin zu trainieren, um im Winter gute Resultate zu erzielen und das Verletzungsrisiko zu vermindern.


Die Sieger der Klasse U11 waren Oberhofer Victoria (Kitzbühel) und Freisinger Matthias (Kufstein). Die Ersten der Klasse U12 hießen Hörhager Lisa aus Mayrhofen und Nico Isopp vom SV Wörgl.


Ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich bei meinen Trainerkollegen der Skihauptschule Neustift und des TSV bedanken die mir bei der Veranstaltung sehr geholfen haben. Ein weiterer Dank gilt dem WSV Neustift als durchführender Verein des Konditionswettkampfes 2012.


Mario Weiss  Kinderkoordinator TSV

 

unterstützt von

Besucherzähler Gesamt

Saison 2016 / 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© WSV RaiBa Neustift Sektion Alpin - VereinsNr.: 6074 BH INNSBRUCK ZVR-Zahl 054252396